PerlenschimmerWenig kann viel sein. Mit 2 Euro werden 13 Schulhefte finanziert.
  Startseite
    aus dem Leben einer FSJlerin
    News
    Cocktailparty
    Tag
    Sinnvolles
    Geschwätz
    lecker Essen
  Über...
  Archiv
  Oscar-Verleihung?
  Interessante Themen
  Unterbrich mich nicht, Gott
  Das Theatermanagende Luder
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    cocktailtomate
    apfelsinen
    - mehr Freunde

   Misereor
   2-Euro-Aktion
   Unglaubliche Verbindung
   Die Apfelsinen
   Mayenspieler
   Camilla
   Zwilling
   Physiotherapeut
   Madlin
   Linda
   RZ Sudoku's
   Mein Fotoalbum
   Amber (Band)
   Weltbessermacher
   neue HP von CF
   Pope.L
   Musical-Veranstalter!
   CF-Ari
   disHarmonists!
   Claudia&Thorsten
   San´s HP
   Wise Guys-Fan

Eja zieht bald um ^^ deswegen weht hier jetzt auch ein neuer Wind. Zeit fuer Veraenderungen....

http://myblog.de/ejperle

Gratis bloggen bei
myblog.de





Sehnsucht

Deine Augen haben mich wieder einmal mehr verzaubert. Ich werde unweigerlich von dir in Bann gezogen und kann mich nicht dagegen wehren. Irgendetwas gibt mir das Gefühl, dass wir zusammen gehören. Und irgendetwas anderes sagt mir genau das Gegenteil.

Letzte Nacht habe ich von dir geträumt. Du hast mir begeistert irgendetwas gezeigt. Du bist so schnell gewesen, dass ich dir kaum folgen konnte, doch ich musste, denn du hast meine Hand nicht los gelassen.

Seit so langer Zeit schrecke ich jedes Mal wieder davor zurück dir nahe zu kommen. Aus Angst davor, dich wieder zu verlieren.
1.6.08 21:18


Ich bin noch halb am schlafen. Wieder eine Nacht in der ich von dir geträumt habe.
Doch diesmal ziemlich dramatisch. Seit kurzem habe ich einen Verehrer in direkter Nähe. Ich glaube zwar nicht, dass er es ernst meint, aber er bedeckte mein wenig bekleidetes Ich mit Komplimenten.

Du fehlst mir. Wenn wir uns wirklich erst in zwei Wochen wieder sehen (das wäre noch mal 15 mal schlafen!) werde ich bis dahin durchgedreht sein und meine ganzen Freunde verrückt gemacht haben. Deine Stimme zu hören hat mich gestern zwar einerseits wirklcih nervös werden lassen, aber andererseits hat es mich auch total beruhigt. Was konnte mir schon passieren? Du warst doch da!

*seufz* Wo soll das bloß enden?
Wenn ich wirklich nach M. gehe....... ich denke jetzt lieber nicht daran, sonst kullern meine Abschiedstränen jetzt schon.

Wo auch immer du bist (wahrscheinlich gerade noch in deinem Bett ;-) ) meine Gedanken fliegen zu dir!
7.6.08 09:08


Wochenrückblick

Nach einer Woche Kontaktlinsen tragen muss ich feststellen, dass ich mich mit Brille schon komisch und ungewohnt finde. Am Anfang war das ja noch genau anders rum...

Außerdem hat sich mein Interesse an toller Unterwäsche verstärkt... da kannst du Schlabberlock drüber tragen und du fühlst dich immer noch wahnsinnig sexy... sobald ich mal wieder Zeit und Geld habe werde ich ausgiebig shoppen gehen!

Ich hab mir ne blöde Sache am rechten Arm zugezogen, weswegen ich nur mit Links tippen kann und alles dreimal länger braucht. Hmpf.

Am Freitag hatte ich Premiere im Jungen Theater Leverkusen mit dem Sommernachtstraum.

Nächstes Wochenende stehe ich wieder täglich auf der Bühne...

Morgen bin ich in München.

So viel von mir im groben Überblick.
Bitte nicht böse sein, wenn ich momentan nicht viel schreibe. Entweder dauert es ewig oder ich benutze auch meine rechte hand und habe nach kurzer Zeit ganz ätzende Schmerzen =(
8.6.08 23:59


Das Ende naht...

... und somit müssen diverse Fragen geklärt werden. Wie verbringe ich meine restliche Urlaubszeit? Wie schließe ich mein Projekt ab? Hab ich alle Bildungstage genutzt?
Was mache ich ab dem 1. September 2008? Wie geht es mit meinem Leben weiter. Wo zieht es mich hin.

Irgendwie war heute abend der Zeitpunkt dafür. Obwohl ich eigentlich nur kurz klären wollte wie jetzt genau meine Cousinen ihren Urlaub geplant haben um zu überlegen ob ich jetzt wirklich mitfahre.

Daraus ergaben sich dann diverse Telefongespräche.
Mit meiner Patentante (dabei gings auch um Ausbildung, Situation zu Hause,...)
mit meiner kleinen Sis (Urlaub, Konzert, Chester, Freundschaften, Ausbildung,...)
mit meiner liebsten Anna (Urlaub, Firmung, Seminar, und natürlich ihre Neugierde *grins* )
mit meiner Mama.

Und dabei wollte ich eigentlich shcon vor vier Stunden schlafen.

Aber ich hab mit ihr einfach über alles gesprochen. Mir alles von der Seele geredet. Und das Vorzeichen war ja schon heute morgen zu merken, als ich mir zum Frühstück die Scheibe Brot nicht nur ansah, sondern auch gegessen habe. Zum Mittag einen tollen Salat (Suppe war leider aus) und zum Abendessen Ravioli. Und das auf meinen Wunsch hin.

Mir gings so scheiße, dass ich jetzt die Kraft und den Mut habe, alles was mir nicht gut tut und mich nur unnötig aufhält von mir zu entfernen.

Was darunter fällt werde ich noch feststellen. Keine Ahnung. Aber ich hab wieder Energie, obwohl es mir wirklich nicht gut ging. Und das ja über einen längeren Zeitraum. Ich hab ja seit bald zwei Wochen nur unregelmäßig bis gar nichts gegessen.

Das ist immer ein schlechtes Zeichen gewesen.

Ich glaube diese Phase neigt sich dem Ende zu und ich kann bald wieder essen.

Dafür wird sich mein Schlafmangel wohl niemals ändern. Weil ich immer noch sofort für alles und jeden meinen teuren und wichtigen schlaf aufgebe. Vor allen Dingen für mich. Tja.

So. Das musste ich noch mal los werden, damit ich morgen früh auch noch von dieser tollen Energie weiß, wenn ich total fertig und wahrscheinlich so verschlafen wie heute morgen mich aus dem Bett quäle. Und diesmal ist niemand da der mich auslacht und mir deswegen den Morgen irgendwie erträglicher macht.

Noch eine Frage: Warum muss sich eigentlich immer alles so knubbeln??? Reicht es nicht wenn ich Stress im Büro habe? Muss ich dann auch noch Stress zu Hause haben? Und allgemein völlig am Ende sein??

Also irgendwie ist das doch ätzend.
18.6.08 00:28


Und next...

Ein Windhauch und ich verliere meine mühsam erarbeitete Fassung.
Ich brauche zu viel Kraft um die wichtigen Dinge zu erledigen. Um nicht völlig leer zu sein.
Doch im Moment gerade bin ich nur eine leere Hülle, die in ihrem Büro vor ihrem Pc sitzt. Fast heult, ihre Familie vermisst und den glauben daran verloren hat, dass ihr Rettungsplan funktionieren wird.

Ich sollte heute nach der Arbeit nach Koblenz fahren...für eine kleine Auszeit. Nicht nachdenken, nichts mit Ausbildung/Praktikum/Studium. Aber das geht nicht. Denn die Zeit ist gegen mich. Und dank meiner Ma bin ich schon wieder mitten drin im Schlamassel...

Ich bin wieder eine Einzelkämpferin geworden. Bzw auf dem besten Wege dahin...

Am besten verdecke ich erst mal mein Gesicht mit Make Up bevor ich gleich meinem Chef gegenüber treten muss...
20.6.08 11:47


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung